Frankfurt: Termine - 20.04.11

Gegen Scharia und islamische Hassprediger - Mina Ahadi in Frankfurt

Von: OV Frankfurt

Mittwoch, 20. April 2011 um 17:30 Uhr

Hauptwache Frankfurt

Leider ist in Frankfurt ein Zeichen gegen die Scharia, die menschenverachtende islamistische "Rechts-"lehre, und gegen Steinigungen nötig: die Humanistische Union Frankfurt unterstützt die Kundgebung des internationalen Komitees gegen Steinigung und des Zentralrats der Ex-Muslime (http://www.ex-muslime.de/indexAktuell.html) gegen islamische Gewaltherrschaft mit Scharia, Steinigungen von Frauen, Diskriminierung und Ermordung von Ungläubigen, Verstümmelung von Dieben etc. Mina Ahadi, Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime, wird reden.

Diese Demonstration für die weltweite Einhaltung von Menschen- und Frauenrechten und für konsequente Trennung von Staat und Religionen wird nötig, weil gleichzeitig der Hassprediger Pierre Vogel missioniert. Der Ex-Boxer und Islam-Konvertit Vogel bedauert, dass er Frauen den Schleier nicht befehlen darf. Er predigt Steinigungen als "gottgewollt", verlässt für seine reaktionäre Koran-Interpretation den Boden des Grundgesetzes ("Die Todesstrafe ist abgeschafft", Art. 102 GG).

Pierre Vogel predigt einen islamischen Gottesstaat, der genauso widerlich ist wie die Träume von Neonazis: dessen Struktur wäre genauso faschistisch, leugnet ebenso fundamentale Selbstbestimmungsrechte des Menschen.

Pierre Vogel hat angekündigt, einen zweiten Hassprediger mitzubringen. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um Dr. Bilal Philips, einen homophoben Hassprediger. Philips soll mehrfach zur Ermordung von Schwulen aufgerufen haben. In die USA und nach Australien darf er nicht einreisen. Der Grüne Volker Beck forderte ein Einreiseverbot auch für Deutschland bzw. den Schengen-Raum.

Wir demonstrieren am 20. April 2011